Wandervorstellungen

„Von Achterwehr nach Kiel“

 

Unsere Streckenwanderung am 06. April 2019 führt uns zunächst in den Naturpark Westensee am Ahrensee entlang, weiter zur Seekate Marutendorf, wo wir dann den Rest der Strecke auf dem Nord-Ostsee-Wanderweg zurücklegen, der uns durch ein paar besonders schöne Ecken in Kiel und seinem Umland führt: Über Schönwohld geht es entlang dem Hansdorfer See zum Ihlsee und der Ihlkate, weiter durch Hammer und Schulensee zum Vieburger Gehölz, bevor wir auf dem letzten Stück dann die Kieler Innenstadt und den Bahnhof erreichen.


„Auf nach Büttenwarder“

 

Unsere Wanderung am 14. April 2019 verbinden wir mit der Spurensuche nach den Drehorten der TV-Serie „Neues aus Büttenwarder“. Wir erhaschen einen Blick durch die kahlen Büsche auf „Brakelmann’s Hof“ und hoffentlich auf seinen

berühmten knallenden und Feuer spuckenden Traktor. Auf der weiteren Tour durchstreifen wir eine teils flache, teils hügelige Landschaft mit viel Wald, wandern an verschiedenen Seen entlang und landen zum Schluss am „Büttenwarder

Dorfkrug“.


„Am Schweriner See“

 

Auch in diesem Jahr wollen wir eine Wanderung im benachbarten Mecklenburg- Vorpommern anbieten. Am 11. Mai 2019 starten wir in der Landeshauptstadt Schwerin nach einem kurzen Blick auf das prachtvolle Schloss und den Dom entlang

des Schweriner Sees bis nach Bad Kleinen. Die Strecke ist Teil des 62 km langen Rundwanderweges um den See und führt uns zunächst vorbei am Pfaffen-teich und dem inneren und äußeren Ziegelsee bis Wickendorf, wo wir dann den Schweriner Außensee erreichen. Über Lübstorf geht es dann immer am See entlang bis zum berühmten Eiertunnel, der uns direkt zum Bahnhof nach Bad Kleinen führt. Ein weiteres Highlight auf dem Weg ist das Schloss Wiligrad, wo wir

auf jeden Fall eine kleine Pause einlegen werden.


„Um die Gartenstadt Kronshagen“

Kronshagen wird an drei Seiten von der Stadt Kiel eingerahmt. Wir wollen am 19. Mai 2019 entlang der Peripherie der Gartenstadt wandern. Auf dem großen Parkfriedhof blühen wunderbar die Rhododendronbüsche. Durch Gartenanlagen gelangen wir zum Fachwerkhaus Forsthaus Wittland, in dem heute eine Gartenwirtschaft beheimatet ist. Im Domänental beobachten wir zahlreiche Wasservögel und hören, sehen Fasanen. Vorbei am Heischberg mit seinen weithin sichtbaren Funkmasten umrunden wir die neue Siedlung Hühnerland, wandern weiter über Kopperpahl zurück zum Eichhof.


„Mit Theodor Storm Schritt halten“

 

Theodor Storm verbrachte seinen Ruhestand ab 1880 bis zu seinem Tod 1888 in Hanerau-Hademarschen, wo er viele seiner Novellen, auch den Schimmelreiter, geschrieben hat. Im Jahr 1877 war Hademarschen mit der Eisenbahn und damit der Welt verbunden. Aber auch alte Handelswege wie der Ochsenweg und die Lübsche Trade, der alte Kirchensteig durch die Bondenschiften mit den Weg begleitenden Zeugnissen bronzezeitlicher Hügelgräber passieren den Ort, auf denen Storm sicher auch zu Fuß unterwegs gewesen ist, um Eindrücke für seine Novellen, Gedichte zu sammeln. Wir sind am 9. Juni 2019 auf diesen Wegen durch die Bondenschiften über Bendorf und Bornholt unterwegs, versuchen uns Storm als Fußreisendem anzuschließen.

 


„Vom Meer in die Schweiz“

 

Vom Meer in die Schweiz, das geht nicht an vielen Orten unseres Erdballs. Umso schöner, dass wir am 15. Juni 2019 in Schleswig-Holstein genau dieses Wegstück vollbringen wollen. Im schönen und abwechslungsreichen Landkreis Ost-holstein werden wir uns im Naturpark Holsteinische Schweiz die Beine vertreten, hoffentlich die Sonne ins Gesicht scheinen und den Wind um die Ohren pusten lassen. Dabei bieten sich Felder, Wälder, Seen, das Gut Sierhagen und kleine Dörfer dem Auge an. Also Moin Moin und Frisch auf! 


„Große Breite“

 

Waldkapelle, Schloss, Sonnenuhr und Sportboothafen begleiten uns am 28. Juli 2019 zum Wesebyer Strand. Nach erfrischendem Bad und weiteren 4 km halten wir unsere Mittagspause am Picknickplatz Bültsee. Vom Aussichtspunkt am Gehege Hübergen sehen wir bereits unser Ziel. Aber vorher soll es unterwegs noch eine kleiner Überraschung geben.